Erfahrungen mit Physiotherapie beim Hund
 

Claudia Pieper aus Willich ist seit Jahren engagierte Tierschützerin und berichtet auch gerne über Ihre Erfahrungen mit ihren Hunden.

 

 

Unsere besten Freunde haben auch oft gesundheitliche Probleme am Bewegungsapparat, aber man muss nicht immer gleich operieren.

Ellen Preutenborbeck, unsere Physiotherapeutin, hat z.B. meine heute fast 15 jährige Dackelmixin, Tina, mit Bandscheibenvorfall Anfang 2004 wieder auf die Beine gebracht. Tina hätte eine Operation vielleicht nicht überlebt, da sie auch einen Schlaganfall hatte.

Gerade einen Schlaganfall überstanden, konnte meine alte Tina im Januar 2004 morgens plötzlich die Hinterbeine kaum noch bewegen. Ein Bandscheibenvorfall mit Lähmung der Hinterbeine wurde diagnostiziert. Sie hat sofort entzündungshemmende Spritzen bekommen. Durch den Kontakt zu einem Dackelklub, kam ich an die Adresse von Frau Preutenborbeck. Trotz Wochenende hat sie uns gleich am selben Tag in die Praxis bestellt.

Medikamente, Magnetfeld-, Elektro-Therapie, Akupunktur inklusive Massagen und Ruhe über mehrere Wochen hatten schon Wirkung gezeigt. Ohne Schmerzen hatte Tina anschließend Kraft und Koordination der Hinterbeine auf dem Wasserlaufband wieder einigermaßen in den Griff bekommen. Kleine angepasste Stoppersöckchen haben verhindert, dass sie mit den wackeligen Hinterbeinen auf glattem Boden ausrutschte. Nach ein paar Monaten lief sie langsam hinter einem Futterball her und hat dadurch immer mehr Routine bekommen. Nach einem halben Jahr machte sie sogar wieder kleine Freudensprünge (was sie eigentlich nicht darf). Im Trab kann man kaum noch eine Lahmheit entdecken.

Momentan sind wir dabei eine Patellaluxation meiner kleinen Ratera-Hündin, Luna (aus Mallorca), ohne Operation hinzubekommen. Es sieht schon sehr gut aus, die Kniescheibe springt nur noch ganz selten heraus.
Beide Hunde bekommen Traumeel, Gelatine, Chondroitinsulfat und Glukosaminsulfat.

 



Ellen Preutenborbeck's Praxis ist sehr gut ausgestattet, sie macht z.B. Magnetfeld-, Laser-, Akupunktur-, und Elektro-Therapie sowie Massage. Ein Wasserlaufband ist vorhanden. Homöopathie wird auch angewandt. Ihr Mann ist Tierarzt und steht mit Rat und Tat bei nötiger Medikamentengabe und evtl. Operationen zur Verfügung. Er macht unter anderem auch Goldakupunktur.

Die Physiotherapeutin hat u.a. in der Rehaklinik Bad Wildungen gelernt, und hält auch Vorträge.
Ellen Preutenborbeck, Tierphysiotherapie, Landwehrstraße 87, 47441 Moers
Mobil: 0160 / 96878699, Tel.: 02841 / 8805961, Fax: 02841 / 170376
 

 

copyright Text by spanischehunde.de, Bilder by Claudia Pieper