"Tierheim statt Tötung" steht vor dem Aus ohne Ihre Unterschrift
 
Angeles Roda Ortin ist Lehrerin und opfert ihre komplette Zeit und jeden Cent ihren Tieren. Sie wohnt in der Nähe von San Javier in Spanien und setzt sich seit Jahren dort für Straßentiere ein. Damals hatte sie noch nicht so viele Tiere, fast nur Katzen, die wie heute immer noch bei ihr auf der Finka ihrer Eltern leben. Ivonne Vanhoefen, die bei der Streunerhilfe Katalonien vermittelte, ist vor ca. 2 Jahren auf die engagierte Einzelkämpferin aufmerksam geworden und wollte sie unterstützen. So ist die Angeles Katzenhilfe Anfang des Jahres 2008 entstanden.
Ermutigt durch die Hilfe aus Deutschland konnte Frau Ortin dann im Sommer
2008 die Stadtverwaltung in San Javier überzeugen, ihr die Chance zu geben, ein Tierheim zu erbauen und die örtliche Tötungsstation zu schließen. Somit wurde die Angeles Hundehilfe geboren.
Angeles wurde ein Jahr gegeben um zu beweisen, dass ein Tierheim die bessere Lösung ist. Dieses Jahr läuft nun aus und Angeles konnte nicht alle Vorgaben in diesem kurzen Zeitraum erfüllen, was aber auch daran lag, dass Angeles die zugesicherte monatliche finanzielle Unterstützung von der Stadt nicht immer erhalten hat. Geld was für den Bau einer Quarantänestation fehlte.
 

Nun scheint alles verloren. Der Vertrag mit der Stadtverwaltung läuft im Juli 2009 aus! Bisher musste dies alles mit 1320 € monatlich gestemmt werden, mit diesem wenigen Geld ist es unmöglich dieses Projekt weiterhin zu finanzieren und fortzuführen, da es an allem fehlt. Nun kann die Stadtverwaltung nicht mehr zahlen. Momentan befinden sich über 100 Hunde in dem Tierheim. Futterkosten, Tierarztkosten, Entwurmungen, Kastrationen etc. fressen alles Geld auf! Das meiste wird schon privat von Angeles gezahlt. Angeles arbeitet jeden Tag hart in ihrem Job als Lehrerin, alle übrige Zeit widmet sie den Tieren im Tierheim und den Tieren die sie auf ihrer Finca bereits aufgenommen hat.


Es sind weit über 70 Katzen und noch viele Hunde ! Sie ist so müde und am Ende ihrer Kräfte angelangt! Auf der anderen Seite steht nun politisch eine andere, alt eingesessene Partei in San Javier in den Startlöchern und diese versucht mit allen Mitteln dieses Tierheim zu schließen und wieder eine Tötung aufzubauen. Sie waren schon in der Vergangenheit verantwortlich für die örtliche Perrera und sie wollen wieder eine! Tierschutz ist dort unerwünscht. Bitte helfen Sie mit damit nie wieder ein Tier in SanJavier getötet werden muss!

Die Zeit läuft uns davon ! Das Tierheim soll geschlossen werden ! Unser Projekt "Tierheim statt Tötung" steht kurz vor dem AUS ! Unterzeichnen Sie unserer Petition an die Stadtverwaltung in San Javier - mit der Bitte diesem projekt mehr Zeit zu geben ! Helfen Sie uns das Tierheim zu retten ! JEDE STIMME HILFT UNS WEITER !
 

Mehr Informationen:

www.angeles-hundehilfe.de

Die Petition finden Sie auf dieser Seite:

Petition Tierheim statt Tötung

 

 

 

 

 

 

 

copyright Text: spanischehunde.de

copyright Bilder: Angeles Hundehilfe

Veröffentlichung auf spanischehunde.de: 20.05.2009