Tibet Spaniel

zurück

 
Klassifikation

 Begleithunde

Andere Namen

 

Gewicht

 

Widerristhöhe

 

Farbvarienten

 Alle Farben und Farbmischungen sind erlaubt.

Fellpflege

 mittel

Futterbedarf

 wenig

 Der Tibet Spaniel ist der kleinste der tibetischen Hunderassen und im Gegensatz zu Großbritannien und Skandinavien bei uns in Deutschland bislang leider erst selten anzutreffen. Wer ihn einmal kennen gelernt hat, einen Blick für orientalischen Charme und seine besondere Ausstrahlung entwickeln konnte und einen kleinen Begleiter mit aufgewecktem Wesen zu schätzen weiß, wird keine Erklärung für die geringe Verbreitung des Tibet Spaniel in Deutschland finden.

Der Tibet Spaniel gehört zu den Kulturgütern Tibets, war er doch stets eng mit dem klösterlichen Leben in den Bergen des Himalaya verbunden. Die Mönche betrachteten ihn als geachteten Begleiter, den man stets um sich hatte, und der zusätzlich Wächterfunktionen erfüllte. Mönche mit kleinen Hunden im Arm, darunter eben auch Tibet Spaniel gehören zum Bild der Klöster, wie wir es bis heute vorfinden. Früher wurden diese Hunde als Zeichen besonderer Wertschätzung verschenkt. Bis heute hat sich der Tibet Spaniel, dessen systematischen züchterischen Aufbau als Rasse in unserem Sinne wir den Engländern zu verdanken haben, für seine Kenner seiner besonderen Geschichte bewahrt. Bei seiner Zucht und Haltung sollte man also nicht vergessen, seine Natürlichkeit und sein ganz besonderes Wesen als tibetisches Erbgut zu achten.

Der Tibet Spaniel ist ein fröhlicher, kerniger, kleiner Hund, ausgesprochen wachsam und "meldefreudig", wenn etwas sein Misstrauen geweckt hat.

Bei aller Eleganz und Leichtfüßigkeit, seiner Anmut und seiner Anhänglichkeit sollte die Rasse aber nie ihrer Robust und Kernigkeit verlieren. Denn auch sie gehört zu ihr, wie auch sein erstaunlicher Mut. Wind und Wetter können einem Tibet Spaniel nichts anhaben. Der Tibet Spaniel ist ein treuer, auf seine Familie bezogener Hund, lebt aber dennoch auch gerne in einer größeren Vierbeinermeute. Besondere Krankheiten sind bei den Tibet Spaniels nicht bekannt, sie erreichen vielmehr oft ein hohes Alter, was allerdings allen tibetischen Hunderassen zu eigen ist.
 

Fehlt was? Ist was falsch? Haben Sie ein besseres Bild? Schreiben sie mir! Klick hier