Magyar Vizsla Drahthaar

zurück

 
Klassifikation Jagdhunde

Andere Namen Drahthaariger ungarischer Vorstehhund
Gewicht 20 bis 30 Kilo
Widerristhöhe
53 bis 64 Zentimeter
FCI Gruppe 7
Farbvarienten rotbraun/golden
Fellpflege mittel
Futterbedarf viel
Der gegenüber dem kurzhaarigen Magyar Vizsla weniger bekannte Magyar Vizsla Drahthaar erfreut sich seit Beginn der 1990er-Jahren großer Beliebtheit. Er unterscheidet sich vom anderen Vizsla hauptsächlich durch das Fell. Außerdem ist in seinem Rassestandard kein Gewicht angegeben, er sollte aber einen kräftigen Knochenbau haben, ohne seine Eleganz zu verlieren. Bei dem ebenso rotbraun-goldenen Drahthaar Vizsla sind kleine weiße Flecken auf der Brust und auf den Pfoten keine Fehler. Das Fell ist stumpf, das Haar am Kopf ist kurz und rau, aber am Fang länger, sodass er dort einen Bart bildet. Die Augenbrauen sind in ein, und die Haare auf den Behängen sind länger und dünner. Am Körper ist das Haar länger, während es auf den Vorderläufen kurz und rau ist. Diese sanftmütige und anhänglich Rasse ist furchtlos und hat einen Schutzinstinkt.
Der Magyar Vizsla Drahthaar wird seit den 1930er-Jahren gezüchtet. Er hat eine feine Nase und gute Fährtensuchfähigkeiten.

 

Fehlt was? Ist was falsch? Haben Sie ein besseres Bild? Schreiben sie mir! Klick hier